Einen hohen klinischen Stellenwert hat die Ganzkörper- MRT als Stagingverfahren für onkologische Fragestellungen.
In einer Sitzung können 4 bis 5 Aufnahmestationen automatisch zu einem Ganzkörperbild
aneinandergefügt werden.
Eine weitere interessante Entwicklung zeigt sich im Bereich der MR- Diffusion, deren Ergebnisse heute vergleichbar sind mit denen des PET/CT, wobei die MRT jedoch eine
wesentlich weniger belastende Untersuchung für den Patienten darstellt.